heArt_attaCk***

Feiertage.

Ich hasse Feiertage. Ich habe jetzt schon schlechte Laune, dabei ist es noch gar nicht soweit. Es hat sich so viel verändert und irgendwie doch nichts.

Wenn ich heute in den Spiegel schaue, dann sehe ich nochimmer nichts. Jedenfalls nichts, was mir gefällt.

Aber trotzdem komme ich mit allen anderen zurecht, ich bin ruhiger, ich fühle mich gereifter. Aber auch nur jetzt.

Ich sehe meine Erfolge, aber ich weiß auch, wie ich sie ignorieren kann.

Ich hasse Feiertage einfach, weil man an diesen Tagen einfach zuviel Zeit hat. Zuviel denkt. Sich zuviel mit sich selbst beschäftigt.

 

 

2.4.07 00:01


Heute war ich bei Mama im Krankenhaus.

Sie sah nicht gut aus. Gar nicht gut.

Ich mache mir Sorgen, aber irgendwie kann ich nicht mit ihr reden.

Es fällt mir schon schwer sie anzuschauen.

Wir hatten nie ein besonders gutes Verhältnis,

aber so... so war es noch nie.

Ich weiß, dass sie nicht sterben wird.

Ich weiß, dass sie bald schon wieder zuhause sein wird.

Und gerade davor habe ich Angst.

Weil dann wird wieder alles kompliziert.

Ich schätze, ich bin keine gute Tochter. 

4.4.07 16:45


es hat sich alles so verändert.

es macht mir angst... denn es sollte nicht so sein.

es ist mit alles egal.

nichts ist mehr wichtig.

ich verstand nie, was gemeint ist mit "sich leer fühlen"

ich weiß nicht, ob dies das gefühl ist, das gemeint ist....

aber ich fühle mich... fremd... unverstanden von mir selbst...

 hass, trauer, schmerz, hiflosigkeit... es ist alles in mir drin

aber es ist so dumpf.

es will raus, aber es dringt nicht an die oberfläche.

dumpf. eingewickelt in einen haufen plüsch.

21.4.07 23:01





*ME**

start
ich
früher

*YOU*

du
wir

Credits*

Designer
Design
Host


Gratis bloggen bei
myblog.de